vorige Meldung

nächste Meldung

Home 
Altersheim 
Tiergeschichten 
Notfälle 
Vermisst 
Petitionen 
Projekte 
Informationen 
Links 
Nachdenkliches 
Galerie 
Impressum 

 

Pipa / Fillipa

Hündin „Pipa“ am 14. Mai (Montag) in Berlin-Lichtenrade entlaufen!

Suchmeldung und Dringender Hilferuf! – Belohnung v. 200 € für diejenigen, die Pipa dazu verhelfen, dass sie wieder nach Hause kommt.

Am 14.05.(Montag) um 16.00h, ist die Hündin Pipa aus der Illigstraße entlaufen. Sie ist 3 Jahre, mittelgroß, wurde zuletzt am 17.05. gegen 02:30 Uhr Nachmittag sowohl im Bereich John-Locke-Str-/Barnetstr. und später am Kirchheimer Damm (Höhe Café Obergfell/Bahnhofstr./Reichelt) gesehen, wo sie die große Kreuzung überquerte und Richtung Stadtgrenze lief. Dabei wurde sie von 2 Schülern verfolgt, die von Pipa auf einem Flyer gelesen hatten. Sie war gestresst und lief dann links in den Wald an den Schrebergärten kurz vor der Stadtgrenze. In den Tagen davor war sie auch in Alt-Lichtenrade total aufgeregt und gestresst gesehen worden.

Ihr Fell beigefarben, leicht struppig, sie hat weiße Pfötchen und weiße Schwanzspitze, weiße Schnauze, rotes Halsband. Pipa hat auffallend schöne hellbraune Augen. Bitte, helfen Sie uns, Pipa zu finden. Es ist eine Belohnung von 200 Euro ausgesetzt für die/denjenige/n, der Pipa hoffentlich wohlbehalten findet und es schafft, sie am Halsband festzuhalten, damit sie abgeholt werden kann. Sie wurde erst vor wenigen Tagen aus Portugal mitgebracht. Von daher kennt sie sich hier nicht aus und wird auf keinen Fall allein zurückfinden. Pipa wird von uns, besonders von den Enkeln, schmerzlich vermisst, denn sie ist eine liebe, sehr sensible Hündin, die hier bei uns ein neues Zuhause gefunden hat.

Pipa ist sehr scheu, hat besonders vor Männern Angst. Sie wird sich vielleicht mit Futter anlocken lassen, da sie seit Montag kein Futter mehr bekommen hat. Wenn sie gesehen wird, bitte auf keinen Fall hinterher laufen, sondern am besten in die Hocke gehen und versuchen, mit ihr ruhig zu reden, ihr vielleicht ein Leckerli anbieten und sie dann am Halsband fassen.

Wenn jemand ein Handy dabei hat, bitte gleich anrufen und sie wird dann sofort abgeholt. Auf keinen Fall hektisch sein, denn dann rennt sie wieder weg. Am geeignetsten wäre eine Frau, denn Pipa ist SEHR frauenbezogen. Sie ist gechippt, geimpft und amtstierärztlich untersucht, legal mit Pass nach EU-Vorschriften von uns mitgebracht worden. Wer die Hündin gesehen hat oder findet, bitte sofort bei Greifenstein melden, das Handy ist immer dabei. Die Polizei und der Tierschutz sind bereits benachrichtigt worden.

 

Fillipa fand nach einer Odyssee von mehreren Tagen allein wieder den Weg zurück.

 


zum Seitenanfang

 zurück zur Übersichts-Seite

 

[Home] [Altersheim] [Tiergeschichten] [Notfälle] [Vermisst] [Petitionen] [Projekte]

[Informationen] [Links] [Nachdenkliches] [Galerie] [Impressum]

Copyright(c) 2006-2007 Peter Sassmannshausen. Alle Rechte vorbehalten.
peter@hundesenioren.de