vorige Meldung

 

Home 
Altersheim 
Tiergeschichten 
Notfälle 
Vermisst 
Petitionen 
Projekte 
Informationen 
Links 
Nachdenkliches 
Galerie 
Impressum 

 

Flori

„Flori“, männlich, kastriert, Jagdterrier, 7 Jahre, 35 cm

„Flori“? Eigentlich passt dieser Name überhaupt nicht zu diesem kleinen Energiebündel! „Flummi“ wäre viel besser geeignet! Denn tatsächlich hat dieser schokobraune Dreikäsehoch überhaupt kein Sitzfleisch, er ist ständig in Bewegung und hüpft mit Vorliebe wie ein Flummi auf und ab.

Mehrmals schon haben uns Besucher im Tierheim gefragt, ob Flori noch ein Welpe wäre. Mit seiner geringen Größe, seinem Temperament und tapsigen Verspieltheit wirkt er wie ein fröhlicher Junghund. Wenn wir dann erklären, dass der kleine Wirbelwind schon 7 Jahre alt ist, mag es uns niemand so recht glauben. Tatsächlich sind es nur die paar grauen Haare im Gesicht und die nicht mehr ganz blitzweißen Zähne, die darauf hindeuten, dass Flori schon etwas älter ist. Ansonsten ist er wirklich topfit und steckt mit seiner Energie so manch jüngeren Hund lässig in die Tasche.

Aber Floris Temperament kommt natürlich nicht von ungefähr. Er ist nun mal ein waschechter Jagdterrier (wenn auch mit einer seltenen, aber – wie wir finden – bildhübschen Fellfarbe) und hat die Stärke, den Mut, die Ausdauer und die Energie dieser Rasse geerbt. Jagdterrier sind keine Couch-Potatoes, sondern wahre Arbeitstiere, sie brauchen Bewegung und Auslastung, sind zäh, mutig und unerschrocken und haben trotz ihrer geringen Größe vor nichts Angst.

Früher einmal durfte Flori mit seinem Herrchen auf die Jagd gehen, doch nachdem sein Besitzer gestorben war, brauchte niemand seine Fähigkeiten mehr. Unausgelastet und einsam verbrachte er so einige Zeit im Zwinger, bis er schließlich ins Tierheim umzog, in der Hoffnung, bald ein neues glückliches Zuhause für ihn zu finden.

Flori ist Menschen gegenüber absolut freundlich und friedlich und mag auch Kinder sehr gerne. Er ist gutmütig, anhänglich und verschmust und genießt es, in der Nähe seiner Lieben zu sein. Wenn er der Meinung ist, zu wenig Aufmerksamkeit abzubekommen, springt er wie ein kleiner Flummi auf und ab, um sich in Erinnerung zu rufen. Wer könnte dieser Aufforderung schon widerstehen? Laut Auskunft der Vorbesitzer versteht sich Flori auch mit Katzen; bei Hunden entscheidet er je nach Sympathie.

Wer sich für diesen drolligen kleinen Mann interessiert, sollte sich nicht von seiner geringen Größe täuschen lassen. Flori ist kein Schoßhund (auch wenn er selbstverständlich nichts gegen Schmuse- und Kuscheleinheiten einzuwenden hat), sondern ein mutiger Draufgänger, der viel Auslauf braucht, ausgelastet sein muss, auch noch etwas lernen will und eine konsequente Führung benötigt. Auch mit Jagdtrieb ist bei einem Hund dieser Rasse auf jeden Fall zu rechnen.

In der richtigen Familie wird Flori ein absolut loyaler und treuer Kumpel sein, der mit seinen Leuten ans Ende der Welt gehen wird. Wo ist die richtige Familie für unseren kleinen Flummi?

 

Flori konnte zu seiner neuen Familie umziehen.

 


zum Seitenanfang

 zurück zur Übersichts-Seite

 

[Home] [Altersheim] [Tiergeschichten] [Notfälle] [Vermisst] [Petitionen] [Projekte]

[Informationen] [Links] [Nachdenkliches] [Galerie] [Impressum]

Copyright(c) 2006-2011 Peter Sassmannshausen. Alle Rechte vorbehalten.
peter@hundesenioren.de