vorige Meldung

nächste Meldung

Home 
Altersheim 
Tiergeschichten 
Notfälle 
Vermisst 
Petitionen 
Projekte 
Informationen 
Links 
Nachdenkliches 
Galerie 
Impressum 

 

Bruno

„Bruno“, männlich, kastriert, Podencomix mittelgroß, 11 Jahre, 52 cm

Bruno zog zusammen mit drei weiteren Hunden, einer Katze und acht Vögeln bei uns im Tierheim ein, nachdem sich sein Frauchen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um ihre Tierschar kümmern konnte. Leider sah man Bruno dies auch an, denn er war anfangs sehr ungepflegt. Er schien nichts zu kennen und weigerte sich zuerst auch, an der Leine zu gehen.

Inzwischen hat er jedoch schon viel dazugelernt. Dass Spazierengehen Spaß macht, hat er nun längst begriffen. Er läuft ganz ruhig und brav an der Leine, schnuppert mal hier, mal da, hat es nicht eilig und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Irgendwie erinnert er uns an einen gemütlichen älteren Herrn, der seine Runden durch die Stadt macht und hier und da mit jemandem ein Schwätzchen hält.

Bruno wäre daher ideal für ältere Leute geeignet, ist er doch auch selbst schon ein richtiger Hundeopi. Er zieht nicht, hat ein angenehmes Wesen und braucht nicht allzu viel Auslauf. Schön wäre es, wenn ein kleiner eingezäunter Garten vorhanden wäre, denn er liegt so gern in der Sonne und beobachtet seine Umgebung.

Bruno ist bei Fremden zunächst zwar etwas zurückhaltend und schüchtern, aber nicht direkt ängstlich. Er lässt sich sofort von jedem anfassen und streicheln, ist gutmütig und sanft. Er ist einfach ein sympathischer und liebenswerter Hundeopa, der genügsam ist und keine hohen Ansprüche hat. Er freut sich über jedes liebe Wort, jede Streicheleinheit und jedes Leckerli und hält sich gerne in der Nähe seiner Menschen auf. Kinder kennt Bruno bislang nicht; aber wir denken, dass er für größere, vernünftige Kinder durchaus geeignet wäre.

Wir möchten Bruno am liebsten in einen ruhigen Haushalt vermitteln, denn zu viel Action, Lärm und Hektik ist nichts für den älteren Herrn. Er möchte seinen Lebensabend in Ruhe genießen, ohne Aufregung und ständig neue Situationen, an die er sich gewöhnen muss. Bei einem älteren Ehepaar wäre er sicher am besten aufgehoben.

Bruno ist sehr verträglich mit anderen Hunden und würde gerne als Zweithund leben, da er die Gesellschaft der anderen gewöhnt und nicht gerne allein ist. Dies ist aber kein Muss. Wahrscheinlich würde er sich auch mit einer Katze vertragen.

Nachdem Bruno sein früheres Zuhause, in dem er jahrelang lebte und sich sicher glaubte, verlassen musste, ist viel Neues auf ihn hereingeprasselt. Dass dies alles etwas viel für ihn war, erkennt man deutlich an seinem stets etwas verschreckten und ungläubigen Gesichtsausdruck. Mit dem Tierheimleben hat er sich leider noch nicht so ganz abgefunden. Es wäre daher schön, wenn dieser arme Hundeopa nicht allzu lange hinter Gittern leben müsste, sondern schon bald wieder Geborgenheit und Wärme spüren dürfte. Freilich wird es schwer sein, solch ein Zuhause für ihn zu finden, denn die meisten Menschen haben kein Herz für alte Hunde. Trotzdem geben wir die Hoffnung nicht auf und drücken Bruno ganz fest die Daumen, dass er auf seine alten Tage doch noch den Sechser im Lotto hat!

 

Bruno konnte zwar vermittelt werden, dies erwies sich jedoch leider als Fehlschlag. Daher sucht er hier wiederum nach einem neuen Zuhause.

 


zum Seitenanfang

 zurück zur Übersichts-Seite

 

[Home] [Altersheim] [Tiergeschichten] [Notfälle] [Vermisst] [Petitionen] [Projekte]

[Informationen] [Links] [Nachdenkliches] [Galerie] [Impressum]

Copyright(c) 2006-2011 Peter Sassmannshausen. Alle Rechte vorbehalten.
peter@hundesenioren.de