vorige Meldung

nächste Meldung

Home 
Altersheim 
Tiergeschichten 
Notfälle 
Vermisst 
Petitionen 
Projekte 
Informationen 
Links 
Nachdenkliches 
Galerie 
Impressum 

 

Cindy

„Cindy“, weiblich, Schäferhundmix, 13 Jahre, 57 cm

Es gibt Hunde, die haben einfach kein Glück im Leben. Ein besonders trauriges Exemplar dieser Kategorie von Pechvögeln ist leider auch unsere „Cindy“, eine nunmehr 13jährige Schäfermischlingshündin. Bereits zum dritten Mal wurde diese arme Socke nun zu uns ins Tierheim gebracht, und das – wohlgemerkt! - jedes Mal ohne eigenes Verschulden. Wie ein Spielball wurde sie hin- und hergeschoben, stets den Launen ihres jeweiligen Besitzers ausgeliefert, ohne Möglichkeit, irgendetwas zu beeinflussen oder ihr Schicksal zu verändern. Es ist schon traurig, was manche Tiere mit uns Menschen erdulden müssen!

In ihrem letzten Zuhause verbrachte Cindy fast 8 Jahre, bevor sie aus Zeitmangel ins Tierheim zurückgebracht wurde. Wie mag es ihr in all den Jahren wohl ergangen sein? Vielleicht ist es ganz gut, dass Hunde nicht sprechen können, denn ob die Menschen dabei so gut wegkämen, ist mehr als fraglich…. Dass Cindy etliche Pfunde zu viel auf den Rippen hat und ihre Krallen so lang waren, dass sie beim Laufen behindert wurde, lässt uns spekulieren, dass sie zumindest in letzter Zeit kaum noch Auslauf hatte.

Tatsache ist, dass Cindy im Tierheim so glücklich ist, wie wir es schon lange bei keinem Hund mehr beobachtet haben. Sie ist richtig aufgeblüht und kann gar nicht genug davon bekommen, in unserem eingezäunten Freilauf herumzutollen oder lange Spaziergänge zu unternehmen. Sie macht Bocksprünge wie ein junger Hund und apportiert sogar mit Eifer und Begeisterung Bälle und Stöckchen. Es ist so rührend, zu sehen, wie dieses alte Mädchen vor Lebensfreude nur so sprüht!

Ach ja, a propos alt: Cindy entspricht in keinster Weise dem Bild, das man von einem 13jährigen Schäferhund hat. Es ist unglaublich, wie fit die Hundeomi in diesem hohen Alter noch ist! Lediglich ihr Gehör hat schon recht nachgelassen, ansonsten ist unser altes Mädchen aber noch richtig gut „in Schuss“. Wo Cindy die Energie dazu hernimmt, wissen wir nicht. Tatsache ist nur, dass sie derart voller positiver Energien und Lebensfreude steckt, dass man davon richtig angesteckt wird. Egal ob lange Wanderungen, fröhliches Herumtollen, Spielen oder Ausflüge – Cindy macht alles begeistert mit und zeigt in jeder Minute ihre Dankbarkeit und Anhänglichkeit. Wenn es darum geht, aus einer traurigen Situation das Beste herauszuholen, positiv zu denken und sich jeden Tag aufs Neue über schöne Kleinigkeiten zu freuen, können wir noch viel von Cindy lernen.

Cindy ist übrigens freundlich zu allen Menschen, sanft und gutmütig und lässt alles mit sich machen. Auch mit Kindern schließt sie gerne Freundschaft. Sie ist eine richtig liebe Seele, die nur mit Katzen und anderen Hündinnen nicht so gut auskommt.

Im Haus ist Cindy ruhig, brav und sauber. Sie kann auch mal stundenweise allein gelassen werden, ohne etwas anzustellen, fährt aber auch gerne im Auto mit.

Ihr ganzes Leben hat Cindy in den Dienst des Menschen gestellt. Sie wollte nur eines sein: ein richtiges Familienmitglied, geliebt, geachtet, in Sicherheit und gut versorgt. Dafür wollte sie sich mit aller Anhänglichkeit und Schmusebereitschaft revanchieren, zu der ein Hund nur fähig ist. Leider hat sich ihr Lebenstraum bis jetzt noch nicht erfüllt und nun, ausgerechnet im letzten Abschnitt ihres Lebens, steht sie ganz allein da. Doch Cindy verzweifelt nicht. Sie schaut positiv in die Zukunft und freut sich über jede Kleinigkeit, wie sie es schon immer getan hat.

Diese tapfere und genügsame Hündin, die so viel innere Größe beweist, hätte es so sehr verdient, nun auch endlich mal zum Zuge zu kommen, auch endlich mal den Sechser im Lotto zu ziehen. Auch wenn ihre Chancen, in diesem Alter noch adoptiert zu werden, wirklich nicht gut stehen – wir tun es Cindy gleich und denken optimistisch. Wer weiß, vielleicht hat Cindy ja ihr ganzes Leben lang nur auf diesen einen Super-Platz gewartet, der irgendwo in Deutschland schon für sie offen steht und sie für alles doppelt und dreifach entschädigt? Nun müssen wir ihn nur noch finden. Daher unser Aufruf: Wo sind die lieben Menschen, die unsere Cindy nach langer Odyssee glücklich machen möchten?

 

Cindy konnte vermittelt werden.

 


zum Seitenanfang

 zurück zur Übersichts-Seite

 

[Home] [Altersheim] [Tiergeschichten] [Notfälle] [Vermisst] [Petitionen] [Projekte]

[Informationen] [Links] [Nachdenkliches] [Galerie] [Impressum]

Copyright(c) 2006-2011 Peter Sassmannshausen. Alle Rechte vorbehalten.
peter@hundesenioren.de