vorige Meldung

nächste Meldung

Home 
Altersheim 
Tiergeschichten 
Notfälle 
Vermisst 
Petitionen 
Projekte 
Informationen 
Links 
Nachdenkliches 
Galerie 
Impressum 

 

Iraklis

Iraklis reiht sich in die Kette der traurigen, hoffentlich aber nicht ganz aussichtslosen Hundeschicksale in allen Punkten, die einen Hund hart treffen können. Iraklis ist alt mit ca. 13 traurigen Jahren, die vergeudet hinter ihm liegen.

Iraklis ist ein unscheinbarer schwarzer Hund.
Iraklis ist verstümmelt an Schwanz und Nase und...
Iraklis ist
Leishmaniose positiv getestet worden.

Wenn Sie sich an dieser Stelle noch für Iraklis weiter interessieren sollten, möchten wir Ihnen mehr über einen wirklich armen, sehr treuen und wieder lebensfroh gewordenen Hund berichten, dem ein Zuhause fehlt. Iraklis hat unbeachtet sein ganzes Leben an einer Kette verbracht und ist mit Sicherheit nicht gut behandelt worden. Ein Stück des Schwanzes scheint abgehackt worden zu sein und seine Nase war als solche nicht mehr zu erkennen. Ob die unbehandelte Leishmaniose allein dafür Ursache war, kann der Tierarzt nicht sagen, aber nach Behandlung aller Wunden und der Leishmaniose ist diese fast wieder völlig hergestellt und intakt. Iraklis ist nicht nur körperlich von einer unermüdlich für ihn kämpfenden Tierschützerin wieder hergestellt worden, sondern er hat neues Vertrauen in die Menschen gefunden und eine unglaubliche Lebensfreude entwickelt, wenn er den Menschen und die Leine sieht. Iraklis überschlägt sich mit Purzelbäumen und kann nicht genug davon bekommen, draußen die "Hundezeitung" einmal wieder lesen zu dürfen. Er ist erstaunlich gut zu Fuß und zeigt einen Riesennachholbedarf im Schnüffeln, Sehen und Erleben. Es kann ihm gar nicht schnell genug vorangehen.

Iraklis ist kastriert und super sozialverträglich mit Hunden und auch mit Katzen. Er schmust sehr gerne und hat sogar eine für ausländische Hunde untypische Vorliebe für Männer. Mit 42 cm Schulterhöhe und 14 kg Gewicht ist er nur mittelgroß. Zusammengefasst ist Iraklis ein alter Hund, der bereits grau und schwerhörig ist, erste Unterstützung für sein Herz benötigt (Fortecor) und seine Allopurinoltabletten gegen die Leishmaniose regelmäßig bekommen sollte. Iraklis ist körperlich zwar ein wirklich alter Hund, mental aber wieder jung geworden und dabei nachzuholen, was ihm nie vergönnt war.

Das erste Wunder war, dass Iraklis so ins Leben zurück kam - das zweite Wunder wäre, wenn sich jemand seiner liebevoll für seine letzten Jahre annehmen würde.

 

Iraklis hat es leider nicht geschafft. Er verstarb, bevor er ein neues Zuhause finden konnte.

 


zum Seitenanfang

 zurück zur Übersichts-Seite

 

[Home] [Altersheim] [Tiergeschichten] [Notfälle] [Vermisst] [Petitionen] [Projekte]

[Informationen] [Links] [Nachdenkliches] [Galerie] [Impressum]

Copyright(c) 2006-2011 Peter Sassmannshausen. Alle Rechte vorbehalten.
peter@hundesenioren.de